Zum Hauptinhalt springen
  • Seminar

    „Streustofftechnik und -anwendung“

Alles über FS30, FS50 und FS100

Termine & Anmeldung

Der Winterdienst hat eine Revolution erfahren: FS100

Der Winterdienst wird in Kommunen noch vielmals ausschließlich mit reiner Trockenstreuung getätigt. Nach einer aktuellen Umfrage im Jahr 2021 gibt es nicht nur in Kommunen, sondern auch auf Autobahnen und auf dem klassifizierten Straßennetz (Bund-, Land- und Kreisstraßen) Trockenstreuungen in nicht unerheblichem Umfang. Es konnte ermittelt werden, dass der Anteil dieser Anwendung verteilt auf alle Straßenbaulastträger bis zu 70% betrug.

Warum diese Technik vorzugsweise gewählt wird, lässt sich nur vermuten, aber ob und unter welchen Bedingungen mit der Trockenstoffausbringung ein sicherer Winterdienst gewährleistet werden kann, wird in diesem Seminar sehr deutlich aufgezeigt.

Eine der Alternativen ist die Nutzung von Feuchtsalz (FS). Hierbei kursieren mittlerweile Begrifflichkeiten wie z.B. FS30, FS50, FS70 bis FS100. Viele dieser Anwendungen verdienen es, genauer betrachtet zu werden. Zu einigen dieser Feuchtsalzarten gibt es allerdings  in Deutschland bereits Empfehlungen diese nicht mehr bzw. nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen anzuwenden.

Ein besonderes Augenmerk wird auf die FS100 Streutechnik gelenkt. Mit der reinen Soleausbringung werden viele Möglichkeiten eröffnet, den Winterdienst sehr sicher und effizient zu gestalten. Neben der Erhöhung der Verkehrssicherheit können zeitgleich nicht unerhebliche Mengen an Salz eingespart werden. Die Unfallzahlen können so gesenkt und Staus vermieden werden, so dass gerade diese Winterdiensttechnik in naher Zukunft nicht mehr aus der modernen Glättebekämpfung wegzudenken ist.

Termine & Anmeldung

Seminardetails „Streustofftechnik und -anwendung“

Was hat es mit Feuchtsalz und insbesondere mit FS100 auf sich und was bedeutet FS100? Wo sind die Vorteile und wo die Einsatzgrenzen? Für wen ist FS100 geeignet und welche Voraussetzungen müssen für die Anwendung dieser neuen Technik gegeben sein? Gibt es Anwendungsmöglichkeiten auch für die Rad,- und Gehwege? Wie schneidet nun die Trockenstreuung bei einer Gegenüberstellung mit Feuchtsalz ab?

In diesem Seminar werden alle Fragen detailliert und auf einem fachlich hohen Niveau beantwortet. Der Praxisbezug steht hierbei im Vordergrund.

Inhalt

  • Geschichte und Entwicklung der Streustoffanwendung
  • Arten der Streustoffausbringung
  • Vor- und Nachteile in Bezug auf die Glättebekämpfung
  • Vor- und Nachteile im Hinblick auf Streustoffverluste, Verkehrsstärke, Oberflächenstruktur und Liegedauer
  • Kontrolle der Streustoffausbringung, Solekonzentration
  • Grenzen der Streutechniken
  • Einsatzbedingungen und -grenzen der verschiedenen Streustoffausbringungstechniken
  • Justierung und Kontrolle der Streumaschinen
  • Voraussetzungen für die Feuchtsalzanwendung
  • Welche Überlegungen müssen getätigt werden, um sein Gehöft auf die Feuchtsalztechnik umzustellen?
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen in Bezug auf die Ausbringungstechnik

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle Verantwortlichen im Winterdienst, wie z.B. Einsatzleiter, Bauhofleiter, Abteilungsleiter und Disponenten, aber auch die Winterdienstfahrer sowie die Werkstattangehörigen erhalten viele nützlich Informationen. Zudem werden insbesondere Kommunen angesprochen, die eine Umstellung Ihres Winterdienstes auf Feuchtsalznutzung planen.

Schulungsnachweis

Sie erhalten ein Seminarnachweis, indem alle geschulten Inhalte aufgeführt sind.

Seminargebühr Online

239,00 € pro Teilnehmer zzgl. MwSt.

Seminardauer

9:00 - ca. 14:00 Uhr

Termine Seminar "Streustofftechnik und -anwendung"

Status
Datum
Veranstaltungsort
Seminar Nr.
Gebühr*
 

05.10.2022
Live Webinar
STA22-2
239,00 EUR
Anmelden

03.11.2022
Live Webinar
STA22-3
239,00 EUR
Anmelden
  • Plätze frei
  • noch wenige Plätze frei
  • Seminar ist ausgebucht
  • * Gebühr pro Teilnehmer zzgl. Mwst.
Dieses Seminar kann auch in Ihrem eigenen Unternehmen bzw. an einem Veranstaltungsort und Wunschtermin Ihrer Wahl durchgeführt werden.

Anfrage Inhouse Seminar

Inhouse Anfrage "Streustofftechnik und -anwendung"

Stellen Sie uns eine unverbindliche Anfrage für eine individuelle und firmeninterne Schulung. Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und geben Sie die gewünschte Teilnehmerzahl und einen Zeitraum für mögliche Termine an.

Buchung ohne Risiko

Sollten Sie ein Inhouse-Seminar gebucht haben und müssen aufgrund betriebsinterner Vorsichtsmaßnahmen absagen, können Sie zurzeit kostenlos auf einen späteren Termin umbuchen. Umbuchungen aufgrund behördlich angeordneter Beschränkungen für Reisen und Veranstaltungen sind ebenfalls kostenlos. Die Umbuchung eines Präsenz-Seminars zu einem Online-Seminar ist kostenfrei.